Jahresabschlussfahrt am Tag der Deutschen Einheit 2019

Veröffentlicht am von Keine Kommentare ↓

Zur Saisonabschlussfahrt der TSG Radler Wilhelmsdorf, traditionell am Tag der Deutschen Einheit, hatten sich acht Teilnehmer der Gruppe 1 und 2 mit dem Rennrad am Saalplatz versammelt.

Geplant war diesen Nachmittag eine Strecke um die 80 km, geführt vom Abteilungsleiter Willi Mader. Zunächst ging es Richtung Fleischwangen und Unterwaldhausen nach Eichstegen. Auf kleinen Nebenstraßen, parallel zur Oberschwäbischen Barockstraße, an Bad Saulgau vorbei über den Wagenhauser Weiher, einst Start zum Saulgauer Triathlon, fuhren wir zur Donau an den Ertinger Seen entlang nach Binzwangen. Jetzt folgte der erste größere Anstieg über die Halde nach Waldhausen hoch.

Am Kloster Heiligkreuztal hatten wir etwa die Hälfte der Strecke geschafft, aber bei leicht ungemütlichen 10 Grad Celsius war der Bedarf an Pause klein. Vielmehr sammelten wir weitere Höhenmeter einer im ganzen eher flacheren Etappe. Am Rande der Alb in Wilfingen und Hilzkofen ging es nach Heudorf und hinunter nach Scheer, zurück an die Donau.

Der Rest waren bekannte Wege wöchentlicher Ausfahrten am Mittwochabend. Einmal der Buckel hinauf zur Schule in Mengen und Kalkreute sei noch erwähnt, denn jetzt ließ sich nochmal die Sonne blicken und bescherte einen weiten Ausblick bis zum Bodensee. Ziel war die Einkehr im Gasthbaus in Pfrungen, der auch Treffpunkt nach dem Winter-/Hallentraining ab November ist. Zwischen 2000 und 8000 km waren die Teilnehmer in dieser Saison von März bis jetzt gefahren. Beginnend schon mit einer Trainingswoche auf Mallorca und als Highlight im Sommer die 7 tägige Fahrt von Genf nach Nizza, dabei über die höchsten befahrbaren Alpenpässe, darunter den 2800m hohen Col de la Bonette, Galibier oder Madelaine. Zudem bestreiten einige Radler Wettkämpfe im Laufen, Triathlon und Mountainbike.

Die Daten :89 km in 26,4 km/h auf 830 Höhenmetern.

Text gm / Bilder ml

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*