TSG-Radler spenden 630 € an Kulturverein Wilhelmsdorf

Veröffentlicht am von Keine Kommentare ↓

Wie bereits im Juni berichtet, hatte sich eine Gruppe von 10 Radlern der TSG Wilhelmsdorf viel vorgenommen. Die Wilhelmsdorfer Radsportler setzten sich das Ziel, beim Wettbewerb #cyclingforculture im Zeitraum vom 30. Mai bis zum 19. Juni 2020 als Gruppe möglichst mehr Kilometer als die beiden Radprofis Daniel Gathof und Marco Mathis, die Initiatoren dieses Wettbewerbs, zurückzulegen.
Neben dem Spaß an der Bewegung sollten die Teams auch noch 10 Cent für jeden gefahrenen Kilometer an eine kulturelle Einrichtung ihrer Wahl spenden. Insgesamt nahmen 22 Teams diese Herausforderung an und erradelten insgesamt 51785 km. Mit 3840 gefahrenen Kilometern gehörten die Wilhelmsdorfer nicht nur zu den Topteams, sie schlugen damit auch die beiden Profis, die lediglich 2 631 km zurücklegten. Nach diesem großen Erfolg entschieden sich die TSG-Radler, ihre Spende dem Kulturverein Wilhelmsdorf zukommen zu lassen. Außerdem stockten sie den Betrag noch um weitere 246 € auf.
Ein symbolischer Scheck über 630 € wurde schließlich am Dienstag, den 14. Juli 2020, im Rahmen einer kleinen Feier übergeben. Die Scheckübergabe begleitete Frau Lüke, Geschäftsführerin des TSG Wilhelmsdorf, Herr Rilling-Riehmann, Vorsitzender des Kulturvereins Wilhelmsdorf, sowie acht der am Wettbewerb beteiligten Radler der TSG Wilhelmsdorf. So freut sich der Kulturverein, mit Hilfe der großzügigen Spende die defekte Kaffeemaschine durch ein neues Gerät ersetzen zu können. Als Dank für das sportliche Engagement für den Kulturverein Wilhelmsdorf erhielt das erfolgreiche Fahrerteam eine Einladung zu der für Oktober 2020 geplanten Veranstaltung „Von der Weite der Welt“ sowie einen kostenlosen „Probekaffee“ beim nächsten Besuch in der Scheune. Die Corona Pandemie – auch eine Zeit der pfiffigen Ideen und großartigenAktionen!

(HB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*