Radlerwochenende Titisee 2013

Veröffentlicht am von Keine Kommentare ↓

Dieses Jahr beschlossen wir ein Wochenende am Titisee zu verbringen.

Somit hatten auch Nichtradler die Möglichkeit dabei zu sein und es ist doch auch schön mal in einer anderen Gegend Rad zu fahren. So machten sich am Freitag mit dem Rennrad, Birgit (Guide), Willi, Dieter und Walter auf den 125km langen Weg zum „Action Forest Hotel“ in Titisee. Die Strecke verlief über Pfullendorf, Wald, Krumbach, Liptingen, Hattingen, Immendingen bis Geisingen wo wir Wolle mit Simon und Marie zur Mittagspause trafen. Gestärkt ging es dann ein Stück dem Donauradweg bis Neudingen und dann weiter über Sumpfohren, Döggingen, Unadingen, Löffingen, Rötenbach, Friedenweiler, Neustadt nach Titisee. Alle Fahrer waren nach vielen Hügeln und ordentlichem Gegenwind froh am Ziel zu sein. Nach und nach trudelten alle so langsam ein.
Birgit, Doro, Walter die Kinder Simon, Marie und Lena unternahmen noch eine Sundowner – Bootstour auf dem Titisee. Die anderen warfen während dessen solange den Grill an. Jeder brachte für den Grillabend noch was Leckeres mit, so dass keiner hungrig vom Tisch aufstehen mußte. Den Abend ließen wir dann noch gemütlich im Livingroom mit ausgiebigem Radlerlatein ausklingen.

Am nächsten Morgen wollte noch die Reichletruppe mit dem Bike anreisen doch zuhause war Regen. Kurzerhand beschlossen sie, mit dem Auto zu kommen und brachten Elke auch noch gleich mit. Die drei Biker unternahmen dann noch bei schönem Wetter eine Tour mit Umwegen zum Feldberg. Für die Rennradler bot Wolle eine schöne Tour über verkehrsruhige Nebenstraßen an. Die Strecke ging über Neustadt, Lenzkirch zum Schluchsee, über die Staumauer, der B500 entlang nach St. Blasien, das Albtal runter. 10km vor dem Rhein bogen wir rechts ab und radelten über Todmoos, Bernau hinauf nach Menzenschwand. Von da aus ging`s runter, am Schluchsee vorbei, vor nach Bärental und nach 110km waren wir dann wieder am Hotel in  Titisee.

Die Nichtradler machten einen Ausflug zum Feldberg und nutzten das Angebot der freien Liftnutzung durch die Schwarzwaldcard. Birgit, Irmgard  und Doro joggten nachmittags noch kurz um den See. Alle kamen zufrieden am Hotel an und genossen die Sonne draußen mit Kaffee und Kuchen. Am Abend belagerten wir wieder den freien Bereich machten eine große Tafel und aßen Pizza. Der Sonntag war dann leider nicht mehr so schön und so beschlossen wir zusammen ins Spaßbad „Galaxy“ zu gehen.

Alles in allem ein schönes Wochenende, das wiederholt werden sollte. W.Gl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*